Selbsterfahrung


Der Name legt schon nahe, dass es sich hierbei um eine Möglichkeit handelt, sich selbst über Erfahrungen besser kennenzulernen.

Aber was ist das Selbst? Sehr verkürzt formuliert, falls es sich überhaupt in eine Form bringen lässt:


psychisch
dein Können, deine Stärken und Schwächen, deine Einstellungen, deine Selbstverantwortung, deine Vorstellungen, dein Selbstbild, deine Lebenskonzepte, deine Gefühle, dein Selbstvertrauen, deine Impulse, deine Wünsche, deine Bedürfnisse, deine Blockierungen, deine unbewussten Denk- und Verhaltensmuster, deine Konditionierungen und vieles mehr

sozial
deine Rolle im sozialen Kontext als Partner, Single, Mutter, Vater, berufliche Stellung, die Situation ohne Ausbildung oder ohne Arbeit als Arbeitswilliger, als Rentner usw.

körperlich
deine Körperempfindungen, wie Verspannungen, Schmerzen, entspannte Regionen, Hitze- und Kälteempfindungen, Gewicht, Größe, Aussehen usw.





Ist es das wirklich?


transpersonal

Hierbei tauchen ganz essentielle Fragen auf wie: was heißt „dein“, wer bist „du“, wer ist das „Selbst“ usw.

Was ist Selbstbewusstsein, Bewusstsein und Bewusstheit?

Geht das Bewusstsein über das Individuelle hinaus? War es vorhanden noch ehe wir physisch existierten? Ist es unabhängig von jedweder Form? Ist es wie manche sagen, das Unmanifestierte, das Ewige, das Zeitlose, das Absolute, zu dem wir Verbindung über Bewusstheit über Gegenwartspräsenz erfahren können!? Und wie kann so was bewusst (gemacht?) werden? Welche Konsequenzen hat es, wenn wir in dieser Verbindung sind? Welche Konsequenzen hat es, wenn wir in dieser Verbindung nicht sind? Was können wir dabei tun oder nicht tun? Mit bloßem Denken sind all diese Fragen nicht wirklich zu verstehen und zu lösen - es wäre ein Philosophieren. Die Lösungen müssen in aller Tiefe verstanden, erfahren und realisiert werden.


In der Selbsterfahrungsgruppe wird zu individuell verantwortbaren Erfahrungen und Erlebnissen angeregt und auf Wesentliches hingewiesen, um Erkenntnis über sich, andere und die Welt zu erlangen. Ein tieferes Verständnis wird vermutlich dein Leben verändern.

Selbstverständlich wird Vertraulichkeit/Verschwiegenheit gewahrt. Empathie, Offenheit, Ehrlichkeit und Verantwortlichkeit für den eigenen Porzess sind Vorraussetzungen für konstruktives Arbeiten.

Es soll eine Kultur gefördert werden, die das Eingeständnis eigener Fehler als Stärke betrachtet, dies eröffnet ein Feld der Freiheit, in dem echte Entwicklung statt finden kann.
Grundsätzlich wird eine Atmosphäre von Humor, Einfachheit und Leichtigkeit angestrebt, die der eleganten Lösung komplexer Prozesse dient.

Wenn du daran Interesse hast, bist du herzlich eingeladen!

Für die Vergabe von Fortbildungspunkten für genehmigte Veranstaltungen seitens der Pschotherapeutenkammer wird eine extra Punktegebühr erhoben.


Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf:

info(at)oswaldhorn.de

Dipl.-Psych. Oswald Horn